Hochelfen

Hochelfen

Als uraltes und edles Volk haben die Hochelfen ihre Kriegskünste und die Meisterschaft ihrer Zauberei über die Jahrhunderte verfeinert. Als die primitiven Stämme der Menschen noch untereinander fochten, navigierten die Hochelfen schon über die Meere der Welt und durchmaßen auf ihren Drachen den Himmel. Sie sahen Reiche entstehen und fallen und warfen mit wildem Herzen all jene zurück, die danach trachteten ihre Heimat zu erobern.Doch ihr Schicksal scheint dem anderer alter Völker zu gleichen, denn zunehmend verblasst ist ihre alte Größe. Kriege und Schismen zerrissen die Asur und obgleich immer noch ungeheuer mächtig, mussten sie doch anderen Völkern weichen. Was jedoch bleibt, ist der alte Traum von Größe, der Traum aus einer Zeit, da ihr Handelsnetz die Welt umspannte und die glitzernd weißen Türme ihrer Festungen und Kolonien überall zu finden waren. Dies ist ein Traum alter Ordnung, für den sie nie aufhören werden zu kämpfen.Aber nicht nur die wenigen noch verbliebenen Stützpunkte und Kolonien sind bedroht, denn ihre finsteren Vettern aus Naggaroth, die Dunkelelfen, trachten danach, ihren unsterblichen Hexenkönig Malekith den Thron der Phönixkönige zu heben, der ihm bei der Abspaltung vor tausenden Jahren schmählich versagt blieb.